Ich bin in der Mitte eines Schreib-Selbstversuch und schreibe aktuell 1539 Worte pro Tag, sieben Mal die Woche, 65 Tage lang = 100.000 Worte. Heute ist Tag 37 meiner persönlichen Schreibchallenge und ein guter Tag für einen Zwischenbericht.

Gerade was den Umfang und das Tempo des Schreibens betrifft, können wir Autoren und Autorinnen von Ratgebern von unseren Kolleginnen und Kollegen in der Belletristik viel lernen. Das ist mit ein Grund, warum ich immer wieder Romanautorinnen einlade, die mit Self-Publishing erfolgreich sind.

Bücher sind wichtig für den Erfolg - SelfpublishingIch beobachte auch die NaNoWriMo – Nation Novel Writing Month – schon seit ein paar Jahren. Bei dieser weltweiten Aktion treten im November weltweit zehntausende Menschen antreten um innerhalb von 30 Tagen 50.000 Worte zu schreiben. Einen Roman in einem Monat schreiben ist das Ziel. Dabei ist die erste Fassung des fertigen Manuskripts gemeint.
Mir schien es unmöglich, dass mit einem Fulltime-Business – das bei mir ja nicht nur aus Schreiben, sondern zum Großteil aus Buchmentoring besteht – zu vereinen.

Dennoch kam mir über die Mission Bestseller Online Schreib-Bootcamps, die ich zweimal im Jahr veranstalte und die regelmäßigen Schreibtage im Mission Bestseller Club, der Gedanke in November 2018 ein NaNoWriMo-Bootcamp online anzubieten.
Bevor ich das ausschreibe, muss ich das selbst testen, das war mir klar. „You go first.“, ist einer der wichtigsten Grundsätze in meinem Business.

Also habe ich mir im April eine Schreibchallenge gesetzt: 100.000 Worte in 65 Tage. Das sind 1.539 Worte am Tag und das sieben Tage die Woche.

Heute am Tag 37 und mit mehr 62.000 geschriebenen Worten – nur für Bücher wohlgemerkt, Blogartikel, Newsletter & Co laufen extra – ist ein guter Moment für einen Zwischenbericht.

zu iTunes zu Sticher zu Podcast.de

In dieser Podcastfolge erfährst du:

  • Die Vorgeschichte zu diesem Schreib-Selbstversuch
  • Meine wichtigsten Learnings aus 37 Tagen täglichem Schreiben
  • Warum es mir so wichtig ist, einen Vorsprung gegen die Challenge herauszuschreiben
  • Wie sich mein regelmäßiges Schreiben auf mein Schreiben und den Rest meines Business auswirkt
  • Wieviele und welche Buchprojekte ich in meiner Challenge vorantreibe
  • Wieso Spannung und Unterhaltung auch für Ratgeber und Sachbücher immer wichtiger werden
  • Warum Multitasking für mich beim Schreiben gut funktioniert und wie ich es konkret nutze
  • Welche Rolle Recherche und Überarbeiten in meinem Schreibprozess spielen
  • Welches Verständnis ich von Disziplin habe

Hier die Links, die ich im Podcast anspreche, und weiterführende Informationen, Tipps und Erfahrungsberichte rund um Bücher, eBooks und deinen Erfolg:

Hier findest du nähere Informationen zu den Mission Bestseller online Schreib-Bootcamps: www.mission-bestseller.com/bootcamp

Hier findest du die Internetseite der NaNoWriMo-Initiative: https://nanowrimo.org

Hier geht’s zu Ella Wünsches „Café Sehnsucht“. https://amzn.to/2IbXC3W

Hier findest du Hans Peter Röntgens Schreibratgeber „Spannung, der Unterleib der Literatur“ auf Amazon https://amzn.to/2HHXJ7t

Hier kommst du zum Mission Bestseller Club, der Self-Publishing-Community, die Tom leitet: www.mission-bestseller.com/mbc

Hier findest du Toms im Februar 2018 aktualisierten Buchmarketing-Ratgeber „Mission Bestseller – Ratgeber und Sachbücher erfolgreich vermarkten und verkaufen. Eine Anleitung“ als eBook und Taschenbuch auf Amazon: http://amzn.to/2ax8GcM

Hier kommst du zu meinem eBook: „In sechs Schritten zum Bestseller“ www.mission-bestseller.com/dein-buch

Einige der Links auf dieser Seite sind Affiliate-Links und ich erhalte eine Provision, wenn du über sie kaufst, die sich nicht auf deinen Kaufpreis auswirkt.

Zu Toms Self-Publishing Buch-Podcast auf iTunes, stitcher und podcast.de

 

zu iTunes zu Sticher zu Podcast.de

Und hier der rss-Feed von »Dein Buch mit Tom Oberbichler«: http://dein_buch.libsyn.com/rss