Was kannst du tun, wenn die Schreibblockade kommt – und gibt es sie überhaupt?

Schreibblockade, Schreibhemmung, die Angst vor dem leeren Blatt Papier, dem leeren Bildschirm … wenige Worte, die für viele Autoren und Autorinnen großen Schrecken bringen.

Ich persönlich kenne sie nicht und doch habe ich sie schon oft getroffen.

Ich weiß, dass viele Menschen, die schreiben – egal ob Blogs oder Bücher – Angst vor einer Schreibblockade haben und auch immer wieder Schwierigkeiten haben, ins Schreiben reinzukommen und dranzubleiben.

Deshalb gehe ich diese Woche im Buch-Podcast den Schreibblockaden, den Schreibhemmungen auf den Grund:

  • Gibt es überhaupt so etwas wie eine Schreibblockade?
  • Ist die Schreibblockade eine Krankheit?
  • Wer macht die Schreibhemmung, die Schreibblockade?
  • Was kann ich tun, wenn mir das Schreiben heute besonders schwer fällt?
  • Was kann ich tun, damit ich leicht ins Schreiben finde?
  • Gibt es eine positive Schreibhemmung?
  • Was ist Aufschieberitis?

Dabei bekommst du jede Menge Tipps & Strategien, wie du deine Produktivität beim Buch Schreiben, beim Schreiben deiner Artikel für den Blog erhöhst.

  • Wie sind deine Erfahrungen mit Schreibblockade?
  • Gibt es sie für dich?
  • Was sind deine besten Strategien, um gut ins Schreiben zu kommen?

Schreib mir deinen besten Tipp als Kommentar!

Hier bekommst du deine gratis Anleitung »In 6 Schritten zu deinem Buch« eBook + E-Mail-Kurs: Jetzt gratis anfordern! 

Zu Toms Buch-Podcast auf iTunes, stitcher und podster.de

Und hier der rss-Feed von »Dein Buch mit Tom Oberbichler«: http://dein_buch.libsyn.com/rss